Die “Ruanda-AG” des Julius-Stursberg-Gymnasiums in Neukirchen-Vluyn unterstützt den Bau einer Grundschule inklusive eines Kindergartens im kleinen ruandischen Dörfchen Kinihira. Durch verschiedene Aktionen wird Geld gesammelt. Mittlerweile ist bereits ein Gebäude mit drei Klassenräumen und sechs Toiletten entstanden und im Januar 2019 wurde der Schulbetrieb aufgenommen. Die Schüler*innen beschäftigen sich intensiv mit der Lage vor Ort und haben auch regelmäßigen Briefkontakt zu Schülerinnen und Schülern in Kinihira.